Sie sind hier: Startseite » Forum » Forschung » Zecken

Zecken an Eidechsen

Rundbrief zur Herpetofauna NRW 38/9 - 2015

38/9 Aufruf zur Mitarbeit: Zecken auf Eidechsen

Liebe Eidechsen-Fänger,

für unsere Untersuchungen zu Zecken, Lyme-Borreliose und Eidechsen brauchen wir viele lebende, am besten bereits an- und besonders aber auch vollgesogene Zecken von Eidechsen. Sie können uns dabei helfen!

Bitte sammeln Sie die Zecken, die Sie von Eidechsen entfernen, in den kleinen durchsichtigen Gefäßen, die wir zur Verfügung stellen. Damit die Zecken sich bei uns weiterentwickeln – sich also zum nächsten Stadium häuten – können, sind die Deckel dieser Gefäße gelocht. Bitte legen Sie vor dem Verschließen des Gefäßes ein Stück mitgelieferte Gaze zwischen Öffnung und Deckel, damit die Zecken nicht entweichen können.

Die mit Zecken gefüllten Gefäße zusammen mit einem feuchten – nicht nass – Taschentuch oder Küchenpapier in einer Reißverschluss-Plastiktüte im Kühlschrank aufbewahren, bis sich der Versand lohnt. Bitte möglichst nicht länger als 14 Tage lagern.

Bitte die Zecken von jeder Eidechse getrennt sammeln und das Gefäß mit Eidechsen-Art, Geschlecht, juv/adult, dem Sammel-Datum und einer möglichst genauen Ortsangabe beschriften.

Für Rückfragen können Sie mich gerne kontaktieren: dania.richter@tu-bs.de

Wir freuen uns über zahlreiche Zecken!
Besten Dank für Ihre Mithilfe!

Dr. Dania Richter
Umweltsystemanalyse
Institut für Geoökologie
Technische Universität Braunschweig
Langer Kamp 19c
38106 Braunschweig

Tel: 0531 / 391 5625

Letzte Änderung am Sonntag, 26. März 2017 um 18:37:15 Uhr.

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 821.