Observation.org

Observation.org

Seit 2017 arbeiten wir mit der internationalen Onlineplattform observation.org zusammen. Sie ist weniger spezifisch auf unsere Zwecke ausgerichtet, doch bestehen deutlich verbesserte Funktionen zur Dateneingabe, zur Datenvalidierung und vor allem auch zur Dateneinsicht und -auswertung. Zudem sind auch Apps zur Dateneingabe im Gelände sowie zur Erkennung von Arten anhand von Fotos für Android und iPhone verfügbar. Angenehm ist auch, dass hier nahezu alle Artengruppen in einem System weltweit vereint sind. Der Arbeitskreis hat daher auch aktiv andere Arbeitsgruppen in NRW geworben sich dieser Meldeplattform anzuschließen. Wir möchten allen, die Interesse haben, Flora und Fauna regelmäßig zu melden, daher dieses System nahelegen. Eine Anmeldung ist hier notwendig, aber jeder der mitmacht wird sicher Freude daran haben und von der weltweiten Gemeinschaft mit vielen Fachleuten profitieren. nrw.observation.org ist die NRW-Unterseite.

Aus NRW sind zwei Kollegen im Vorstand der Stiftung Observation International: Dr. Jan-Ole Kriegs (Direktor des LWL-Museums für Naturkunde in Münster) und Ulrich Haese aus Stolberg (Mitglied der Projektgruppe useres Arbeitskreises).

Eingangsportale

Anleitung

Die Anwendung ist bedienerfreundlich und das meiste erschließt sich ziemlich schnell. Eine Kurzanleitung finden Sie hier ...

Apps

Die derzeit verfügbaren Apps sind
zur Eingabe von Beobachtungen mit Androidsystemen ObsMapp (Google Play)
zur Eingabe von Beobachtungen mit iPhone iObs (AppStore)
zur Erkennung von Tieren, Pflanzen und Pilze mit Androidsystemen und iPhone ObsIdentify (Google Play und AppStore)

ObsMapp

Mit ObsMapp können Sie im Gelände einfach Beobachtungsdaten von wildwachsenden Pflanzen und Tieren eingeben und übertragen. Die App legt automatisch das Datum und den Fundort fest. Sie geben den Artnamen und ggf. weitere Informationen ein. Foto- und Tondateien können als Beweismaterial hinzugefügt werden. ObsMapp nutzt eine automatische Bilderkennung, um anhand eines Fotos die Art zu erkennen. Es ist auch möglich, Zählungen entlang von Transekten oder an Punkten durchzuführen.
Eingegebene Beobachtungsdaten können Sie unterwegs oder später zu Hause an Observation.org übermitteln. Dazu ist ein persönlicher account erforderlich, den Sie über diese website anlegen können. Durch die Übermittlung Ihrer Beobachtungsdaten tragen Sie zu einem besseren Kenntnisstand über die Natur bei.

für Android in Google Play ...

iObs

Mit iObs können Sie im Gelände einfach Beobachtungsdaten von wildwachsenden Pflanzen und Tieren eingeben und übertragen. Die App legt automatisch das Datum und den Fundort fest. Sie geben den Artnamen und ggf. weitere Informationen ein. Fotos können als Beweismaterial hinzugefügt werden. iObs nutzt eine automatische Bilderkennung, um anhand eines Fotos die Art zu erkennen. Es ist auch möglich, Zählungen entlang von Transekten oder an Punkten durchzuführen.
Eingegebene Beobachtungsdaten können Sie unterwegs oder später zu Hause an Observation.org übermitteln. Dazu ist ein persönlicher account erforderlich, den Sie über diese website anlegen können. Durch die Übermittlung Ihrer Beobachtungsdaten tragen Sie zu einem besseren Kenntnisstand über die Natur bei.

für iPhone im AppStore ...

ObsIdentify

erkennt eine große Anzahl verschiedener wildlebender Pflanzen- und Tierarten in den Niederlanden und Belgien anhand von Fotos, stellt Informationen über diese Arten zur Verfügung und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Foto sehr einfach als Naturbeobachtungs-Datensatz zu speichern und anderen Beobachtern auf der Plattform Observation.org mitzuteilen.
Die Bilderkennung über ObsIdentify wird durch die bereits vorhandenen Beobachtungen auf dieser website ermöglicht. Mit Ihren Beobachtungen helfen Sie, die automatisierte Arterkennung zu verbessern. Außerdem tragen Sie zum Kenntnisstand über unsere Natur bei.

für Android in Google Play ...
für iPhone in AppStore ...

Letzte Änderung am Montag, 11. Oktober 2021 um 17:30:19 Uhr.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 701.