2013

Feldmann-Festschrift 2013

Feldmann-Festschrift 2013

Die Festschrift zum 80. Geburtstag von Reiner Feldmann ist als Band 75 der Abhandlungen aus dem Westfälischen Museum für Naturkunde erschienen!

Reiner Feldmann ist der Intitator der feldherpetologischen Erforschung unseres Landes, maßgeblicher Wegbereiter der Kartierungen im deutschsprachigen Raum und Gründer unseres Arbeitskreises. Mehr .....

Auf der Tagung der Akademie für Ökologische Landesforschung am 8.3.2013 wurde Reiner Feldmann die Festschrift zu seinem 80. Geburtstag überreicht. Reiner Feldmann hatte mit der Übergabe des Festbandes eine unerwartete, freudige Überraschung erlebt.

Die Initiative zu diesem Band hatte Dr. Andreas Kronshage vor längerer Zeit ergriffen. Er konnte viele Fachkollegen und Weggefährten Reiner Feldmanns für die Mitarbeit an dieser Festschrift gewinnen.

Das Vorwort zu der Festschrift hat Direktor Dr. Alfred Hendricks geschrieben. Akademiepräsident Prof. Dr. Richard Pott hat eine Laudatio verfasst, die das vielfältige Wirken von Reiner Feldmann beleuchtet. Das spiegelt sich auch in der Vielfalt der 15 Fachbeiträge von 25 Autoren aus den Bereichen Vegetationskunde (2), Ökologie und Biologiedidaktik (1), Säugetiere (5), Avifauna (2), Herpetologie (2) und Wirbellosenfauna (3) wider. Den Abschluss macht ein Beitrag von Dr. Bernd von Bülow mit dem Titel "Reiner Feldmann, ein begeisternder Gummistiefelbiologe“, der auf eine sehr persönliche Art beschreibt, warum Reiner Feldmann so viele Menschen für die vernachlässigte Freilandbiologie begeistern und zu gemeinsamen Projekten animiert hat.

Die beiden herpetologischen Beiträge sind
Martin Schlüpmann: Populationsparameter und Dichte der Molche (Gattungen Mesotriton und Lissotriton; Amphibia: Salamandridae) in stehenden Kleingewässern des Nordwestsauerlandes – ein Beitrag auch zum Kescherfang von Molchen 123-150.
Olaf Miosga und Wolfgang Richard Müller: Betonierte Laichgewässer für Kammmolch und Kreuzkröte 151-160.

Hier ein Inhaltsverzeichnis des gesamten 205 Seiten starken Bandes als Pdf-Datei ..... [146 KB]

Herausgeber und Bestellungen:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Straße 285
48161 Münster
Tel. 0251 / 591-05
Fax 0251 / 591-6098
Internet

Letzte Änderung am Donnerstag, 15. Juni 2017 um 23:56:17 Uhr.

seit dem 14.11.2015

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 1410.