Sie sind hier: Startseite

Team

Anja Baum

  • Studium der Biologie an der Ruhr-Universität Bochum
  • sehr engagiert in der Wildnispädagogik
  • zeitweiligig bei einem Gutachterbüro tätig
  • als Umweltbildnerin beim Regionlaverband Ruhr (RVR) tätig
  • erfahrene Fährtenleserin
  • ehrenamtliche Wolfsberaterin für das Land NRW
  • hilft im Arbeitskreis bei vielen Veranstaltungen

Arno Geiger

  • seit 1978 dabei und immer auch in einer führenden Position
  • im Mai 1978 Gründung der Projektgruppe "Amphibien- und Reptilienschutz im Rheinland"
  • 1983 Herausgabe des vorläufigen Verbreitungsatlasses der Amphibien und Reptilien im nördlichen Rheinland
  • bundesweit sehr engagiert in der AG Feldherpetologie und Artenschutz der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT)
  • seit Gründung der LÖLF und bis zur Rente (2021) Mitarbeiter des heutigen Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV)
  • profilierter Kenner des technischen Amphibienschutzes an Straßen
  • beondere Interessen-und Arbeitsschwerpunkte: Erdkröte, Laubfrosch, Kreuzotter
  • in Anerkennung seiner Verdienste 2015 zum Mitglied der Akademie für ökologische Landesforschung ernannt

Anja Greins

  • Studium der Biologie an der Ruhr-Universität Bochum, Hauptfach Zoologie und Ökologie
  • Diplomarbeit über Untersuchungen an einer Zauneidechsen-Population in Hilden
  • ehrenamtlich seit der Jugend im Naturschutz engagiert (aktuell Schriftführerin beim NABU Remscheid)
  • seit 2010 freiberuflich als faunistische Gutachterin tätig (Vögel, Reptilien, Amphibien, Säugetiere, Libellen)
  • seit 2016 2. Vorsitzende im Trägerverein der Biologischen Station Mittlere Wupper
  • seit 2017 im Arbeitskreis für die Adressenverwaltung und das Verschicken von Rundmails zuständig

Ulrich Haese

  • fast von Beginn an dabei, war schon Mitautor im Rheinland-Atlas von 1983
  • Faunist mit sehr breit gestreuten Interessen und Kenntnissen
  • weitere Schwerpunkte außerhalb der Herpetologie: Schmetterlinge und Libellen
  • Mitglied im Global Team von Observation.org
  • treibt die Kartierung über nrw.observation.org maßgeblich mit voran
  • führt das Büro für Umweltplanung

Dr. Randolph Kricke

  • Studium der Umweltwissenschaften an der Universität Essen
  • Forschungstätigkeiten und Promotion über die Rückkehr von Flechten in das Ruhrgebiet
  • von 2003-2011 Mitarbeiter in der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR), befasste sich hier u. a. mit avifaunistischen Fragestellungen, der Kartendarstellung (GIS) und war für die EDV-Anlage zuständig
  • seit 2011 als Artenschutzbeauftragter der Stadt Duisburg
  • Leiter der Unteren Naturschutzbehörde dr Stadt Duisburg
  • hat das Fundmeldesystem unseres Arbeitskreises entwickelt

Dr. Andreas Kronshage

  • seit früher Jugend in der Feldherpetologie und im Naturschutz tätig
  • Studium der Geographie und Landschaftsökologie in Münster
  • 2003 Dissertertation zum Vorkommen von fünf Drosselarten in einem Hochtal der Zentralalpen
  • nach dem Studium lange Jahre bis zu dessen Schließung im Biolgischen Institut Metelen (BIM) tätig
  • seitdem in der Außenstelle Heiliges Meer (Recke) des LWL-Museums für Naturkunde in Münster
  • ernanntes Mitglied der Akademie für ökologische Landesforschung
  • besondere Interessen: Knoblauchkröte, Kleingewässer, Methoden der Kartierung und Faunistik
  • leitet auch den AK Heuschrecken NRW

Thomas Mutz

  • Herpetologe und Terrarianer aus Leidenschaft und seit früher Jugend
  • freiberuflich als Gutachter tätig
  • ehrenamtlich aktiv in der AGAR Münster
  • enorme Kenntnisse der Amphibien und Reptilien Europas
  • profilierter Kenner heimischer Arten
  • besondere Interessenschwerpunkte: Feuersalamander, Wasserfrösche
  • arbeitet als Referent auch am Amphibien- und Reptilienkurs mit

Martin Schlüpmann

  • seit ca. dem 10. Lebensjahr an Lurchen und Kriechtieren interessiert (erste Naturbeobachtungen, später erste Aquarien und Terrarien)
  • im "Feldmann-Team" mit der Erfassung von Lurchen und Kriechtieren seit dem 14. Lebensjahr tätig
  • im 10. Schuljahr eine erste Schülerarbeit über Gefährdung und Schutz von Lurchen und Kriechtieren
  • bei der Gründungsversammlung des Arbeitskreises 1978 in Menden dabei, leitende Funktionen im Arbeitskreis seit den 1980er Jahren, seit 1992 einer von mehreren Leitern, seit 2000 Leiter des Arbeitskreises
  • seit 1978/79 im regionalen Naturschutz in Hagen und im Raum Iserlohn tätig
  • Studium der Biologie und Physischen Geographie an der Ruhr-Universität Bochum, Diplomarbeit zu Libellen im Raum Hagen
  • zeitweise freiberuflich als Gutachter tätig
  • 1989-2003 Gutachter und Planer in einem beratenden Ingenieurbüro (Hagen, Berlin, Bedburg)
  • seit 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) in Oberhausen hier ...
  • 2001 Berufung in die Akademie für ökologische Landesforschung
  • Veröffentlichungen auf Researchgate ...

Daniela Specht

  • Studium der Biologie (Hauptfach Zoologie) an der Universität Greifswald
  • Diplomarbeit über Amphibien in der Stadt Mülheim an der Ruhr: „Erfassung gegenwärtiger Vorkommen der Caudata und Anura im Stadtgebiet von Mülheim an der Ruhr im Vergleich zu früheren Bestandsaufnahmen“
  • Mitarbeiterin in der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Mülheim an der Ruhr
  • ehrenamtlich im NABU des Kreises Wesel im Amphibienschutz, als Verfahrensbearbeiterin und in der Umweltbildung tätig
  • arbeitet im AK oranistorisch mit und betreut das eigene Fundmeldesystem zusammen mit M. S.
  • beondere Interessengebiete: Kreuzkröte, Artenschutz

Letzte Änderung am Montag, 11. Oktober 2021 um 17:25:51 Uhr.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 19741.